Entstehung und Behebung von Schlaflosigkeit

Entstehung und Behebung von Schlaflosigkeit

Tatsächlich ist Schlaflosigkeit die Bezeichnung für eine Vielzahl von Zuständen, in denen der Betroffene entweder Probleme mit dem Ein- oder mit dem Durchschlafen hat und die ihn tagsüber in seiner Leistungsfähigkeit beeinträchtigen.

Gemäß Professor Chris Idzikowski, ehemaliger Berater des britischen Sleep Council, wird Schlaflosigkeit durch Übererregbarkeit verursacht, einem Zustand, in dem das Gehirn einer Person schlichtweg zu aufgeregt ist, um zu schlafen.

Bei manchen handelt es sich um eine Phase, in der Stress, etwa durch Trauer oder Arbeitsüberlastung, eine zeitweise Schlaflosigkeit bewirkt.

Bei anderen ist es eher ein langfrisitiges Problem, also eine chronische Schlaflosigkeit. Dieser ernste Zustand muss keine offensichtliche Ursache haben oder kann auch nur Symptom eines anderen Problems sein, etwa einer Angststörung oder Depression.

Für alles, was auf ein mentales gesundheitliches Problem hindeutet, haben wir nur eine einfache Empfehlung: Suchen Sie einen Arzt auf. Dafür ist eine klinische Diagnose und eventuell medizinische Hilfe nötig.

Für alle, die unter anderen Formen der Schlaflosigkeit leiden, ist unser Schlafcoaching ein effektives Werkzeug.

Routine vor und nach dem Schlafen, eine konstante Weckzeit, Hören auf die innere Uhr, eine sorgsam vorbereitete Schlafumgebung sowie regelmäßige Pausen und ausreichend Bewegung können helfen, Ihre Schlafprobleme zu beheben.

Angesichts der Überlastung vieler Mediziner könnte es allerdings sein, dass wenn man diesen bei Schlafproblemen aufsucht, er Ihnen nur ein Rezept für Schlaftabletten ausstellt. Und damit fängt für viele das Problem erst richtig an.

In dem nächsten Post behandeln wir das Thema Schlaftabletten und dessen Risiken und Auswirkungen auf die Gesundheit ausführlich.

Mehr Informationen erhalten Sie auf unserer Website: www.healthelements.de